Schulobstprogramm

Mach mal (Obst-) Pause!

Konzept der pädagogischen Begleitung

Die Schüler/innen der Vorgebirgsschule Alfter bekommen durch das Schulobstprogramm die Möglichkeit, ein abwechslungsreiches Spektrum an Obst und Gemüse kennen zu lernen, ihre Ernährung zu verbessern und ihre Gesundheit zu stärken. Dabei gilt es, das Interesse der Schüler/innen durch aktives, selbsttätiges Handeln zu wecken. So geht es einerseits darum, unterschiedliche Obst- und Gemüsesorten erkennen und benennen zu können, und andererseits durch Schmecken, Riechen, Fühlen und Hantieren, die unterschiedlichen Eigenschaften von Obst und Gemüse mit allen Sinnen zu erfahren und wertschätzen zu lernen. Darüberhinaus wird ein wertvoller Beitrag zur Selbstständigkeitserziehung geliefert, indem die Schüler einer Klasse das Obst abholen und auf die Klassen verteilen. Ebenso wird der entstandene Biomüll von den Schülern entsorgt.

Im Klassen- und auch in projektorientiertem Unterricht, in AG’s und KOOP-Unterricht erhalten die Schüler/innen authentische Hintergrundinformationen, z. B. durch Besuche beim ansässigen Lieferanten des Schulobstes und dessen nahe gelegenen Bauernhofes. Hierbei erfahren sie, woher die Früchte kommen, welche Früchte heimisch sind, wie sie gepflückt und geerntet werden und sie können die Unterschiede in den saisonalen Angeboten wahrnehmen, kennenlernen und bewusst erleben.

In der schuleigenen Lehrküche erlernen sie die Zubereitung des Obstes. Dabei werden sie selber handelnd aktiv, sie üben die Handhabung von Schneidemesser und Obstpresse, erlernen die Zubereitung von leckeren Obstspeisen und erfahren dabei auch die grundlegenden hygienischen Maßnahmen wie Hände und Obst zu waschen und Schneidebrettchen, Schüsseln etc. angemessen zu gebrauchen.

So können die Schüler/innen beispielsweise durch ein selbst vorbereitetes Obstfrühstück oder einen Früchteimbiss am Nachmittag in einer Atmosphäre von Gemeinsamkeit und Freude ein gesundes, gutes Essverhalten kennen und vertiefen lernen. Zudem kann so eine Basis geschaffen werden, um das Interesse der Schüler/innen an gesunder Ernährung intensiv zu fördern. Die Ernährung mit mehr frischem Obst auch in den Zwischenmahlzeiten kann durch die Steigerung der Vitaminzufuhr die Gesundheit, das Ausdauer- und Konzentrationsvermögen der Schüler/innen stärken.

Parallel zu einer vitaminreicheren Ernährung werden die Schüler/innen auch durch die vielseitigen Sport- und Bewegungsangebote in der Turnhalle, im Bewegungsfeld und im Bewegungsraum an gesunde Verhaltensweisen herangeführt.

Im Unterricht und bei den täglichen Mahlzeiten in der Klasse wird den Schülern/innen vermittelt, was eine gesunde, bewusste und ausgewogene Ernährung beinhaltet.

Sie lernen die Bedeutung der Vitamine und anderer Inhaltsstoffe kennen. Durch Naturerkundungsgänge, den Einsatz von Bilderbüchern und Geschichten wird ein bewussterer Bezug sowohl zum näheren Lebensumfeld gefördert, dies betrifft z.B. den Nussbaum auf dem Pausenhof, die Pflanzen im Schulgarten, gemeinsam angepflanzte Kräuter im Beet, als auch zur „weiten“ Welt, z.B. mittels Einsatz von Bilder- und Jugendbüchern, Videos.

Das tägliche Schulobstangebot ist für die Schüler der Vorgebirgsschule Alfter ein grundlegender Beitrag zur Gesundheitserziehung.

Zurück