Ausbildung

Aufgaben der Schulleitung:

Durch die OVP ist die sowohl beratende als auch beurteilende Funktion der Schulleiter festgelegt. Bei Bedarf sind beratende Gespräche jederzeit möglich. Während der gesamten Ausbildungszeit besucht die Schulleitung regelmäßig Unterrichtsstunden der LAA. Diese können in Absprache auch gemeinsam mit den Besuchen der Fachleiter stattfinden. Neben dem regelmäßigen Austausch mit Mentoren und Ausbildungsbeauftragten finden vor der abschließenden Beurteilung durch die Schulleitung Gespräche und ein Austausch mit allen an der Ausbildung beteiligten Personen statt.

Aufgaben der Mentoren:

Die Mentoren führen die LAA insbesondere in der ersten Ausbildungshälfte an die verschiedenen Arbeitsbereiche des Schulalltages heran. Sie reflektieren den eigenen Unterricht gemeinsam, um auf den bedarfsdeckenden Unterricht vorzubereiten. Bei den Unterrichtsbesuchen und Nachbesprechungen unterstützen sie die LAA nach Absprache. Am Ende der Ausbildung erstellen sie ein Gutachten über den jeweiligen LAA zur Unterstützung des Schulleitergutachtens.

Im Rahmen des Praxissemesters stehen die Mentoren den Studierenden unterstützend zur Seite. Sie schaffen Einblicke in das Planen, Durchführen und Reflektieren von Unterricht. Ebenso werden diagnostische Werkzeuge und individuelle Förderung thematisiert. Zentraler Arbeitsschwerpunkt ist die praxisbegleitende Anleitung und Reflexion.

Aufgaben der Ausbildungsbeauftragten/Praxissemesterbeauftragten (ABB/PSB):

Die Tätigkeit zur Ausbildungsbeauftragten und Praxissemesterbeauftragten führen zurzeit zwei Personen an unserer Schule aus. Somit werden unterschiedliche Sichtweisen und Kompetenzen zusammengeführt und eine gegenseitige Reflexion ermöglicht.

Sie begrüßen die LAA/Studierenden an der Ausbildungsschule und erstellen den Hospitationsplan der ersten beiden Wochen. Anschließend unterstützen sie bei der Wahl der Ausbildungsklassen oder Praxissemesterklassen.

Die ABB/PSB bieten jederzeit Beratung zu ausbildungsrelevanten Themenbereichen an. Sie unterstützen in allen Belangen der Ausbildung, vermitteln aber ebenso bei Anliegen des Kollegiums und der Schulleitung gegenüber der LAA/den Studierenden. Während der gesamten Ausbildungszeit finden regelmäßige Treffen zum Austausch und zur Beratung statt. Darüber hinaus sind flexible Terminabsprachen zur Unterstützung des Ausbildungsverlaufs möglich. Hospitationen werden auf Wunsch gerne ermöglicht.

Zurück