Projekte und AGs

Tanzprojekt 2016/2017

Klassenfahrt nach Westernohe 2017

Ein kurzer Bericht ... oder in 3 Worten:

Heiß      Ausgelassen       Schön

Am Montag ging es direkt mit der ersten tollen Zauberei los: Die Busfahrer haben in ei­ner Ruckzuck-Aktion tatsächlich das Gepäck von 28 SchülerInnen, 17 Erwachsenen, Material für 5 Tage, Rollis, Rollatoren und die Belohnungskiste mit Leckereien in ihrem Reisebus verstaut!

In Westernohe bei bestem Wetter angekommen wurden natürlich erstmal die Zimmer bezogen, die Betten gemacht und die beiden Häuser (wir hatten das Haus „Kissel“ und das Haus „Fischer) erkundet, bevor es zum ersten Mittagessen ging. Wir hatten einen gemeinsamen Speisesaal mit einer netten Gruppe junger Leute, die dort ein Seminar besuchten. Jeden Tag gab es Frühstück, Mittagessen und Abendessen in Form eines großen Buffets und sehr nette Menschen im Haus und in der Küche, die uns (fast) jeden Wunsch erfüllen konnten. Der Nachmittag verging dann mit einem Spaziergang über das Gelände, wo es riesige Zeltplätze und eine kleine Sporthalle, eine Kapelle und viele Waschhäuser gibt. In den endlosen Wald ringsherum haben dann auch schon flugs ein paar Schüler einen ersten Erkundungsgang über Stock und Stein gemacht. Nach dem Abendessen und vielfältigen gegenseitigen Besuchen in den Zimmern oder Spielen auf der Wiese und Terrasse vor dem Haus ging´s dann ab ins Bett. Bis auf winzige Heim-wehanflüge waren alle zufrieden und müde, aber auch gespannt, wie die erste Nacht weit weg von Zuhause sich so anfühlt. Erstaunlicherweise blieb es sehr ruhig und auch die Erwachsenen fanden meistens genug Schlaf.

Am Dienstag weckten uns strahlender Sonnenschein und bereits morgens recht warme Temperaturen, die bestens geeignet waren für eine große Camp-Olympiade. Nach 5 Diszi­plinen und einem Kopf an Kopf Rennen der blauen und der grünen Mannschaft rief schon das Mittagessen und die Mittagspause. Die Temperaturen waren spätestens da so weit nach oben geklettert, dass dringend eine Erfrischung her musste und so haben wir unser Planschbecken gefüllt, unter den Schattenpavillon gestellt und los ging eine wilde Wasserschlacht, die erst endete, als die entscheidenden Spiele der Olympiade losgingen. Nach der letzten Disziplin, Schokokuss Wettessen ohne Hände, wurde der Gesamtsieger ausgiebig gefeiert, die folgenden Plätze belohnt und der Abend klang dann mit einem Kinoabend und Bettruhe um 22 Uhr aus.

Am Mittwoch standen zunächst einmal das alljährliche Postkarten schreiben, eine Well­ness- und Wohlfühlstunde sowie eine Wald-Rallye im riesigen Gelände auf dem Pro­gramm. Doch damit nicht genug, haben wir für den Abend ein großes Lagerfeuer vorbe­reitet und natürlich mussten wir noch die richtigen langen Stöcke für das Stockbrot fin­den und anspitzen. Das Abendessen haben wir dann unter freiem Himmel zu uns ge­nommen, denn der Grill mit den Würstchen glühte und die kühlen Salate aus der Küche wollten auch verputzt werden. Nach Stockbrot und Lagerfeuerromantik machten sich die ganz Mutigen gegen 22.30 Uhr noch auf zu einer kleinen Nachtwanderung, die in einem eiligen Rückmarsch endete, da der Wald doch sehr dunkel und die Geräusche und geheimnisvollen Lichter zu gruselig wurden.

Der Donnerstagvormittag war mit allerlei Waldspielen und einer Querfeldein-Expedition in den tiefen Wald gefüllt. Nach unserem letzten Mittagessen kam dann endlich die er­sehnte Abkühlung, ein dickes Gewitter mit Blitz, Donner und Hagel zog über uns hinweg und brachte etwas frische und kühle Luft. Nachmittags hieß es dann Koffer und Kisten packen, herrenlose Socken, Kappen und Sandalen zuordnen und schon mal die ersten Vorfreuden auf Zuhause weitererzählen. Doch ein Highlight sollte die tolle Woche noch abrunden: Die große Disco. Fein gemacht, frisch frisiert oder sogar ein wenig ge­schminkt wurde wild getanzt und gefeiert bis es ein letztes Mal in die Betten ging.

Am Freitag ging‘s dann wie immer Ruckzuck: Koffer und Kisten wurde verpackt und ver­laden und auf alle Klassenfahrer wartet nun ein ruhiges und entspanntes Wochenende. Sollte sich trotz permanenten Einschmierens der ein oder andere kleine Sonnenbrand entwickelt haben oder die Füße nach viel Barfußlaufen nicht ganz sauber sein, hoffen wir sehr, dass bis Montag alle wieder fit und sauber für die Schule sind.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle unseren jungen Referendarinnen Frau Knop, Frau Stotzem und Frau Zwilling, die viele tolle Ideen mitgebracht haben und den Klas­senhelferInnen und SchulbegleiterInnen Maike Wiese. Jimmy Gomes, Peter Christian, Freddy Teuber, Virginia Katharina und Elias, ohne die solche Fahrten nicht möglich wä­ren!

Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht das Team der Mittelstufe 

 

Weihnachtsvideo der Aktion Mensch

Aktion Mensch hat ein Weihnachtsvideo gedreht, und neben anderen Schulen in der Region sind auch wir mit dabei ...

Es hat uns großen Spaß gemacht mit dem Filmteam zu arbeiten. Gesungen haben wir das beliebte Lied „Kling Glöckchen“.

Zu sehen sind Schülerinnen und Schüler des Schulchors sowie der Ramba Zamba Band der Vorgebirgsschule.

Viel Spaß beim Anschauen!

 

https://www.weihnachten.de/weihnachtslieder.html

Turnier der Bananenflanken-Liga

Logo Bananenflanken BonnBonn, Rheinaue - Am Samstag, den 17.09.2016 findet der erste Spieltag der „Bananenflankenliga“ auf der großen Blumenwiese der Bonner Rheinaue statt. Fußball-Mannschaften aus Trier, Köln, Dortmund, der Südpfalz und aus Bonn/Rhein-Sieg werden ab 11:00 Uhr dort ein Turnier austragen. Bereits im Vorfeld steht fest: Alle werden am Ende Gewinner sein. Denn im Vordergrund steht nicht der sportliche Wettkampf, sondern das gemeinsame Erlebnis.

Nachdem im April 2016 das „Team Bananenflanke Bonn/Rhein-Sieg e.V.“ gegründet wurde, stand zunächst im Vordergrund, regelmäßig und unter professionellen Bedingungen zu trainieren und die geistig behinderten Kinder, die in normalen Fußball-Clubs oftmals keine Chance haben, in ein harmonisches Vereinsleben zu integrieren.

tl_files/vs_layout/img/AGs und Projekte/Bananenflanken/20160401_01.JPG

Teil des Gesamtkonzepts des „Teams Bananenflanke“ ist jedoch auch die Austragung  von Spieltagen inmitten der Gesellschaft, also in Innenstädten oder stark frequentierten Plätzen. Damit ist den Kindern eine große Aufmerksamkeit gewiss, sie werden wahrgenommen und ziehen daraus Selbstbewusstsein. Stefan Plötz, einer der Väter der Bananenflankenliga, sagt dazu: „Wenn wir ein positives Selbstwertgefühl besitzen, dann bedeutet dies: Wir glauben, liebenswert und wertvoll zu sein - trotz der Schwächen und Fehler, die wir alle haben. Ein positives Selbstwertgefühl ist die Grundlage zur Entwicklung von Persönlichkeit und zum Erwerb sozialer Kompetenzen.“ Das Team Bananenflanke hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigung durch den Aufbau eines positiven Selbstwertgefühls mehr Lebensqualität zu schenken.

tl_files/vs_layout/img/AGs und Projekte/Bananenflanken/20160401_02.JPG

Tanz der Linien

Die Klassen O/BP b und O/BP c haben im Juni 2016 ein cooles Schwarzlichttheaterstück eingeübt und aufgeführt. Hier kann man die Aufführung auf Youtube bewundern.

Weiterlesen …

Team Bananenflanke

Das "Team Bananenflanke" ist ein innovatives Fußballprojekt speziell für geistig behinderte Kinder und Jugendliche. Durch erlebnispädagogische Einflüsse sollen außergewöhnliche Emotionen geweckt werden und dazu beitragen Persönlichkeit und soziale Kompetenzen zu entwickeln. Der Aufbau eines positiven Selbstwertgefühls steht dabei im Vordergrund.

tl_files/vs_layout/img/AGs und Projekte/Bananenflanken/bonn.jpg

 

Weiterlesen …

Die Logo-Nachrichten der Vorgebirgsschule

Seit einigen Jahren schauen wir, die O/BP b und die O/BP c gemeinsam einmal wöchentlich die KIKA logo Nachrichten.
 
Als richtige Experten waren wir natürlich sofort Feuer und Flamme, als die logo Moderatoren zur Gestaltung einer eigenen Nachrichtensendung aufriefen. Und so haben wir uns drangesetzt und unsere eigenen "logo Alfter" Nachrichten kreiert. Wir haben uns zu den Themen "Politik, Gesellschaft und Sport" eigene Beiträge mit regionalem Bezug ausgedacht, Texte geschrieben, Texte gekürzt, Drehgenehmigungen geholt, Außen- und Innendrehs veranstaltet, beleuchtet, geschminkt, Haare gestylt, Texte auswendig gelernt, gebastelt, geklebt und gemalt, geschwitzt, geflucht und gelacht ...
 
Am 1.Dezember haben wir ganz stolz unsere eigenen Nachrichten beim bpb Schülerwettbewerb eingereicht und hoffen jetzt, dass wir einen Preis damit gewinnen. Auf unserer Schülerversammlung kamen wir schonmal gut an... :-)

 

Lächelnd Und wir haben gewonnen! Lächelnd

Wir haben mit unserer eigenen logo Nachrichten Sendung tatsächlich einen Preis beim bpb Wettbewerb gewonnen. 250 Euro für die Klassenkasse gehen an die O/BP b und O/BP c! Wir freuen uns riesig und sind natürlich auch sehr stolz!

Globetrotter

Jedem Schüler der Vorgebirgsschule soll im Laufe seiner Schulzeit zumindest eine "außergewöhnliche Reise" ermöglicht werden - das ist das Ziel der Globetrotter-Gruppe.

Einzelheiten zum Konzept - und das Spendenkonto - finden Sie hier im Flyer.

 

Und hier ein toller Urlaubsbericht:

tl_files/gallery_creator_albums/Globi-Text 2014/Globifahrt 2014.jpg

Weiterlesen …

10 Jahre Ramba Zamba Samba

Im Schulhalbjahr 2005 habe ich begonnen mit den ersten Schülerinnen und Schülern an der Vorgebirgsschule zu trommeln. Bald stand der Name der Gruppe fest: Ramba Zamba Samba. Seit dem gibt es diese Trommelgruppe an der Vorgebirgsschule. Das sind jetzt 10 Jahre. Geprobt wird einmal die Woche im Rahmen einer AG. Zu unserem 10 jährigen Jubiläum haben wir einen kleinen Film gedreht, in dem ihr uns trommeln sehen und hören könnt. Wir erklären auch kurz was die einzelnen Instrumente so spielen.

Ramba Zamba erspielt Wild-Card

Ramba Zamba Samba hat am bundesweiten Schülerbandwettbewerb SchoolJam teilgenommen. Ramba Zamba hat sich als inklusive Band zu den Regionalfinals qualifiziert. Am 03.02.2015 hat die Gruppe bei der School-Jam-Live-Show im Kölner Underground eine Wildcard für das Finale am 18.04.2015 in der Messehalle in Frankfurt erspielt. Die Jury und das Publikum waren vom Auftritt der 11 Spieler mit geistiger Behinderung begeistert. Ein toller Erfolg für die Gruppe, die in diesem Jahr ihr 10 Jähriges Bestehen feiert. Frankfurt wir kommen! Hier geht es zu einem Foto-Album.

Jubläumsfeier

Am 22. April gab es eine große Jubliäumsfeier in der Schule. Viele Schulbands und andere befreundete Bands haben mit uns gefeiert. Hier gibt es Fotos von der Feier.

Klettertag

tl_files/vs_layout/img/AGs und Projekte/Klettertag/12-13/P1000780_600x800.jpgEinmal jährlich organisiert Herr Bernd die Klettertage für die Vorgebirgsschule

Weiterlesen …

Schwarzlicht-Theater Projekt

Schwarzlicht 4 Elemente Logo„4 Elemente“ – also Erde, Feuer, Wasser und Luft – ist Thema unseres Schwarzlichtprojekts. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln. Studenten der Universität zu Köln haben vier Lieder entworfen – zu Erde, Feuer, Wasser und Luft.

Weiterlesen …

Mädchen-AG

tl_files/vs_layout/img/AGs und Projekte/Maedchen-AG/MA_IMG_1620.JPG der Ober- und Berufpraxisstufen

Weiterlesen …

Wir sind "Ramba Zamba Samba"